Anschrift

KulturBetrieb Wurzen
Markt 1
04808 Wurzen

03425 85 60-420
03425 85 60-401
0177/ 29 66 424
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 



Chorfest des Wurzener Frauenchor

Sonntag, 9. April 2017, 15:00 Uhr

Gastchöre:

Frauenchor Polenz 2008 e. V.

Männerchor Nemt e. V.

Männerchor 1878 e. V.

Eintritt: 5,00 €

Kartenvorverkauf:
Tourist - Information Wurzen
Wenceslaibuchhandlung


NORWEGEN - Die große Live-Multimedia-Show

Sonntag, 26. März 2017, 16:00 Uhr

 

Sind Sie schon einmal in einem Land gewesen, wo man noch so richtig die Natur atmen hört. Wo man nicht nur berauscht ist vom Rauschen der riesigen Wasserfälle, sondern auch von den längsten und tiefsten Fjorden der Welt, von einer Gletschertour über das Blaueis, von einer Schiffsreise mit der Hurtigroute über den Polarkreis, auf die Lofoten (diese soll übrigens die schönste Schiffsreise der Welt sein), von einer Wanderung auf den höchsten Berg Norwegens, dem Galdhöppigen oder etwa von einem Flug mit dem Hubschrauber, bei offener Tür über das ewige Eis. Aber natürlich wird man auch unten quasi mit Schönheit und Kultur überschüttet. Ob in Oslo mit den vielen Parks und noch mehr Museen, ob in Bergen, dem ehemaligen nördlichen Zentrum der Hanse oder etwa Trondheim mit der imposanten Krönungskirche Nidaros. Und wenn Ihnen all' das zu aufregend war, dann wird Ihr Puls in der Weite und Stille Lapplands wieder den richtigen Rhythmus finden oder spätstens bei der Führung durch eine nahezu Tausend Jahre alte StabkircheSollten Sie schon einmal in Norwegen gewesen sein, ist es doch ein Grund mehr Ihre Erinnerungen mittels einer außergewöhnlichen Dia-Ton-Show mit phantastischer Überblendtechnik und traumhafter Musik wieder aufzufrischen. Selbstverständlich werde ich auch wieder original dazu singen.

Veranstaltungsort: Kulturhaus "Schweizergarten" Wurzen

Kartenvorverkauf in der Tourist-Information Wurzen zu 8,00 €/ Tageskasse: 10,00 €



-VERANSTALTUNG AUSVERKAUFT-

Das Kabarett "Sanftwut" präsentiert: "Lieber schön bescheuert als hässlich mit Diplom" - mit Manni und Moni

Sonntag, 5. März 2017, 16:00 Uhr

Moni und Manni treten den Beweis an, dass man es mit diesem Motto in unserem Land weit bringen kann. Bis auf den roten Teppich zur Bambi-Verleihung. Oder bis ins Vorzimmer des Chefs, wo eine fesche Blondine noch immer locker das Vorstellungsgespräch gewinnt gegen eine verhärmte Brillenschlange. „Lieber schön bescheuert als hässlich mit Diplom“ - mit diesem Spruch hat man auch im Alltag oft die Nase vorn, wo „dumm-frech“ schneller ist als „überlegt-bedächtig“. Zum Beispiel beim Einparken. Moni und Manni mittendrin im Kampfgetümmel um einen Platz an der Sonne. Wer „Ewig bockt das Weib“ gesehen hat, weiß, was ihn erwartet: Moni und Manni in Hochform. Wer die beiden noch nicht erlebt hat, wird begeistert sein, wie sie mit schwungvollen Liedern und frecher Schnauze Alltagsprobleme aufspießen und der großen Politik zu Leibe rücken.
Es spielen: Uta Serwuschok („Moni“), Thomas Störel („Manni“)

Veranstaltungsort: Kulturhaus "Schweizergarten" Wurzen


 

 


OPERETTENKONZERT mit dem Leipziger Symphonie Orchester

"Ohne Sorgen"

Sonntag, 19. Februar 2017, 15:00 Uhr

Weil's im vergangenen Jahr so schön war, veranstaltet das Leipziger Symphonieorchester auch 2017 ein Operettenkonzert im Kulturhaus Schweizergarten in Wurzen. Das diesjährige Motto „Ohne Sorgen“ lässt ahnen, wohin die schwungvolle musikalische Reise am Sonntag, dem 19. Februar geht. Chefdirigent Wolfgang Rögner und sein Orchester haben jedoch nicht nur Ouvertüren, Polkas und Märsche im Gepäck. So erklingen die Konzertwalzer „Sphärenklänge“, „Espana“ und „An der schönen blauen Donau“ und die Leipziger Sopranistin Ruth Ingeborg Ohlmann singt Lieder und Arien aus „Wiener Blut“; „Giuditta“, „Clivia“ und „Paganini“. Ruth Ingeborg Ohlmann erhielt nach ihrem Gesangstudium an der Wilfrid Laurier University in Waterloo/Kanada ihr erstes Engagement an der Oper in Montréal. Nach Stationen an der Oper in Zürich, dem Landestheater Coburg und der Musikalischen Komödie Leipzig wurde sie an das Gärtnerplatztheater in München verpflichtet. Zurzeit arbeitet Ruth Ohlmann freischaffend. Durch das Programm führt Chefdirigent Wolfgang Rögner.

Ruth Ingeborg Ohlmann, Sopran

Wolfgang Rögner, Dirigent

Eintrittskarten zum Preis von 10,00 € sind im Vorverkauf in der Wurzen - Information und zum Preis von 12,00 € an der Tageskasse erhältlich


-AUSVERKAUFT-

Couchkonzert - Ein Abend mit " Die Eis Boys"

Samstag, 28. Januar 2017, 20:00 Uhr - Einlass 19:00 Uhr

 

Rock´n Roll- Abend mit Klassikers aus "Eis am Stiel" und lustigen Geschichten der Band

 


„Herr Lehmann wünscht: Gute Besserung!“ Politisches Kabarett von und mit Erik Lehmann

Samstag, 21. Januar 2017, 19:30 Uhr

 

Erik Lehmann, Jahrgang `84, mag es gern scharfzüngig. Für seine bissigen Kabarettprogramme wurde er schon mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ostdeutschen Kleinkunstpreis. Seit 2008 gehört er zum Ensemble des renommierten Dresdner Kabaretttheaters „Die Herkuleskeule“. Erik Lehmann versteht es mit seinem politischen Kabarett aus schrägen Ideen und absurden Geschichten sein Auditorium zum Zweifeln und zum Lachen zu bringen. Ob als schmieriger Jobcenter-Bürokrat, der Arbeitssuchende als „Hartzer-Knaller“ zum Bergen von Munition schicken will oder als Vorsitzender vom „Deutsches Erzgebirge e.V.“, der vor Überfremdung im Weihnachtsland warnt – in Lehmanns Figurenpanoptikum dürfen alle sprechen, die sonst zu Recht ungehört bleiben.

Eintritt: 14,00 € im Vorverkauf in der "Tourist - Information" Wurzen
15,00 € an der Abendkasse


Multimedia Vortrag von Jan Hübler - "Siebenbürgen – Magisches Land mit mehr als sieben Burgen"

Sonntag, 15. Januar 2017, 17:00

Eine Motorrad- & Fahrradtour durch traumhafte Landschaften

Vor über 800 Jahren besiedelten unsere Vorfahren diesen fruchtbaren Landstrich im Karpatenvorland und bauten Strukturen auf, die bis heute den Reisenden in ihrer Ursprünglichkeit faszinieren: Dörfer und Städte mit beeindruckenden Wehrkirchen. In diesen Trutzburgen wie in Honigberg oder Tartlau fand die gesamte Dorfbevölkerung vor dem Ansturm der Mongolenheere bzw. später der Türken Unterschlupf und widerstand der Belagerung wochenlang. Neben diesen einmaligen Zeugnissen deutscher Baukunst sind insbesondere Städte wie Kronstadt, Schäßburg und Hermannstadt (Weltkulturerbe!) einen Besuch wert. Lebten im 19. Jahrhundert noch mehrere hunderttausend Deutsche in Siebenbürgen, brachte das 20. Jahrhundert Einschnitte ohne Happy End. Der Zweite Weltkrieg, die sozialistische Ära unter Diktator Ceaucescu und die politische Wende 1989 verursachten Veränderungen, infolgedessen heute nur noch wenige tausend Menschen deutscher Abstammung in Siebenbürgen zu Hause sind.

Kartenvorverkauf in der Tourist - Information Wurzen


„Herr Lehmann wünscht: Gute Besserung!“ Politisches Kabarett von und mit Erik Lehmann


am 21.01.2017, um 19:30 Uhr im Kulturhaus "Schweizergarten"

 

Erik Lehmann, Jahrgang `84, mag es gern scharfzüngig. Für seine bissigen Kabarettprogramme wurde er schon mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ostdeutschen Kleinkunstpreis. Seit 2008 gehört er zum Ensemble des renommierten Dresdner Kabaretttheaters „Die Herkuleskeule“. Erik Lehmann versteht es mit seinem politischen Kabarett aus schrägen Ideen und absurden Geschichten sein Auditorium zum Zweifeln und zum Lachen zu bringen. Ob als schmieriger Jobcenter-Bürokrat, der Arbeitssuchende als „Hartzer-Knaller“ zum Bergen von Munition schicken will oder als Vorsitzender vom „Deutsches Erzgebirge e.V.“, der vor Überfremdung im Weihnachtsland warnt – in Lehmanns Figurenpanoptikum dürfen alle sprechen, die sonst zu Recht ungehört bleiben.

Eintritt: 14,00 € im Vorverkauf in der "Tourist - Information" Wurzen
15,00 € an der Abendkasse

 


"Vom Kap zum Kamerun" - Multimedia Vortrag von Dr. Stefan Frotzscher 

Sonntag, 8. Januar 2017, 16:00

 

Vom Kap zum Kamerun - eine Fahrradreise von Südafrika durch Namibia, Angola, den Kongo und Gabun nach Kamerun

Der Coswiger Stefan Frotzscher hatte einen Traum - mit dem Fahrrad zur Südspitze Afrikas zu fahren, bis zum Kap der Guten Hoffnung und bis nach Kapstadt. Doch als nach über 30.000 km die letzte Straße endete und vor seinen Augen Indischer und Atlantischer Ozean aufeinander stießen, entschloss sich der Fahrradenthusiast auch die Rückreise im Sattel anzutreten. Der erste Teil dieser Tour führte ihn durch Westafrika, von der Südspitze des schwarzen Kontinents bis über den Äquator auf die Nordhalbkugel.
 Dabei durchquerte der Weltenbummler unterschiedlichste Vegetationszonen: Liebliche südafrikanische Weinfelder, die lebensfeindliche Namibwüste - ein Meer voller Sand -, Affenbrotbaumwälder in Angola und schließlich dichtesten Urwald im Kongo. In tiefer Nacht beobachtete Frotzscher an einem Wasserloch Nashörner und Elefanten beim Saufen und am helllichten Tage ruhte er im bevölkerungsarmen Namibia exakt auf Straßenmitte aus. Er spürte den längst vergessen geglaubten Hauch des Deutschen Reiches in Südwestafrika, besuchte das Urwaldkrankenhaus von Albert Schweitzer in Gabun und den kaum bekannten Kakaoinselstaat São Tomé und Príncipe mit seinen bizarren Vulkanen, Regenwäldern und idyllischen Stränden im Südseeflair. Frotzscher folgte nicht nur einsamen Urwaldpisten, er musste auch chaotische Millionenstädte wie Luanda und Kinshasa passieren, wurde kurzzeitig in Polizeigewahrsam genommen und vom Sicherheitsdienst in Äquatorialguinea beschattet.
 Oftmals wusste Frotzscher am Morgen nicht, wo er abends schlief, doch es öffnete sich stets eine Tür. Allerorts traf er auf hilfsbereite Menschen voller Lebensfreude, die ihm das Reisen in diesen schwierigen Ländern überhaupt erst ermöglichten. 20 lange Wochen musste der Coswiger Radler klarkommen, zumeist ohne Supermärkte, ohne Hotels mit frischbezogenen Betten, ohne fließendes Wasser, elektrischen Strom und Internet.
 Stefan Frotzscher berichtet in seinem neuesten Multimediareport von authentischen Erlebnissen, gesammelt auf 8.000 Fahrradkilometern weit abseits jeglicher Touristenströme. "Vom Kap zum Kamerun", das sind nicht zuletzt hervorragende Fotos, Originaltonaufnahmen und jede Menge interessante Hintergrundinformationen aus einer Welt, die so kaum jemand erlebt hat.



 


 

 


Kulturhaus "Schweizergarten"

MULTIVISIONSSHOW VON RALF SCHWAN

Sonntag, 27. November 2016, 16:00 Uhr

Kartenvorverkauf über Tourist - Information Wurzen / Domgasse 2
Vorverkauf: 8,00 €
Abendkasse: 10,00 €


Kulturhaus "Schweizergarten"

DAS LIEDERKABARETT AUS LEIPZIG "Die MelanKomiker" mit ihrem Programm "Busen - Freunde"

15.11.16/ 19:30 Uhr
16,00 € im Vorverkauf bei der Tourist-Information, Domgasse 2 

 



Das Wetter spielt mit:

Pilzausstellung im Kulturhaus "Schweizergarten"

 

 


Operetten-Gala im Kulturhaus „Schweizergarten“ 

Am Sonntag, dem 2. Oktober 2016 findet im Kulturhaus „Schweizergarten“ in Wurzen die traditionelle Operetten-Gala mit dem Leipziger Symphonieorchester statt. Auf dem Programm stehen Werke von Emmerich Kálmán, Johann Strauss und Nico Dostal. Unter dem Motto „Zwei Herzen im Dreivierteltakt“ erklingen neben bekannten Operettenarien, Märschen und Polkas die Konzertwalzer „Wiener Blut“ und „Geschichten aus dem Wiener Wald“. Als Solistin wurde Sarah Kollé verpflichtet. Die Sopranistin studierte von 2011 bis 2014 an der Zürcher Hochschule der Künste und schloss mit dem Prädikat „Ausgezeichnet“ ab. Neben einer regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland ist Sarah Kollé seit 2014 Mitglied des Schweizer Opernstudios. In der Saison 2015/16 debütierte sie am Theater Biel/Solothurn.Die musikalische Leitung des Konzertes liegt in den Händen von GMD Wolfgang Rögner, der auch durch das Programm führen wird. Eintrittskarten zum Preis von 10,00 Euro sind im Vorverkauf in der Tourist-Information und zum Preis von 12,00 Euro an der Tageskasse erhältlich. Die Veranstaltung beginnt um 15:00 Uhr - für Kaffee und Kuchen ist gesorgt!


Hannes holt aus Tönen Geschichten heraus

 

Stadtbibliothek Wurzen. Grundschüler mit Lese- und Rechtschreibschwäche sowie Mädchen und Jungen der Brückenschule in Wurzen waren in der Stadtbibliothek die Protagonisten einer musikalischen Geschichte, die ihnen Hannes Heyne mit seiner „Klanghütte“ aus Dresden erlebbar machte. Anlass war das vom sächsischen Kultusministerium unterstützte Lernprojekt „Kilian“, welches die „Kinderliteratur anders“ vermittelt. Mit verschiedensten Instrumenten beispielsweise aus Steinen, Hölzern und Muscheln, aber auch mit Original-Instrumenten unterschiedlicher Völker auf der Erde und sogar mit von Heyne erfundenen und selbst gebauten Klangkörpern können die Kinder agieren. „Alle diese Instrumente lassen sich von jedem Kind ganz einfach spielen, ohne dafür üben zu müssen“, sagte der Klanghüttenkünstler. Voraussetzung jedoch sei, „bereit zu sein, sich auf etwas einzulassen, was in die Verwandlung führt.“ So werde erwartet, „aufeinander zu hören, egal welche Sprache man spricht, den richtigen Moment für den Anfang und das Aufhören zu finden sowie sich einzumischen.“ Heyne geht mit seiner Klangphilosophie gar noch weiter und ist davon überzeugt, „dass die Musikinstrumente unser aller Lehrer seien. Etwa beim Hören, Spielen und Bauen. Dem 58-jährigen Künstler gehe es mit seinem selbst definierten „erweiteren Musikbegriff“ weniger um den Takt, vielmehr „um die interdisziplinäre Verbindung von Musik, Handwerk, Wissenschaft und interkultureller Verständigung“.

Lernprojekt Kilian: Grundschüler entdecken in der Stadtbibliothek Wurzen mit Hannes Heyne von der Klanghütte Dresden Kinderliteratur auf akustische Weise.

Quelle: LVZ, 17.09.2016/ Foto: Frank Schmidt

 


 

Schön war`s...

Der Samstagabend war perfekt. Bei herrlich lauem Wetter, guter Stimmung und Deftigem vom Grill lief die „Lose Skiffle Gemeinschaft Leipzig-Mitte“ zu Höchstform auf.

Sie brachten das Publikum nicht nur zum Tränen lachen, sondern animierten zum Mitmachen und Mitsingen. Mit neuem Text versehenes Volksliedgut, verulkte Schlager, Swing und Hintersinnigem  - die Skiffler boten die volle Bandbreite. Das alles wurde vom Publikum mit viel Beifall honoriert und der Wunsch geäußert, dass das nicht der letzte Auftritt in Wurzen war.

(Foto: M. Franz)

 

 

Am 10.09.2016 ist es soweit: Die Lose Skiffle Gemeinschaft Leipzig Mitte gibt im Hof des Kulturhauses Schweizergarten ein Live Konzert. Diese außergewöhnliche Band gibt es seit 1975 und seit dieser Zeit spielt sie mit ungebremster Lebenslust und stilistisch zwischen allen Genres, von Klassik über Jazz, Volksmusik, Schlager, Rock bis hin zum Folk. Die tagesaktuelle Moderation sorgt zusätzlich für Heiterkeit und spontane Lacher. Das Konzert, zu dem der KulturBetrieb Wurzen einlädt, beginnt um 19:30 Uhr. Für das leibliche Wohl ist an diesem Abend ebenfalls bestens gesorgt.  Karten gibt es im Vorverkauf für 15,-€ in der Tourist-Information Wurzen oder an der Abendkasse für 18,-€. Wir freuen uns auf Sie und auf einen unterhaltsamen Abend.  


 

Die Ausgabe der bislang nicht abgeholten Tombola-Preise erfolgt von Die (16.08.) bis Fr (19.08.) jeweils von 16:00 -18:00 Uhr im Foyer Kulturhaus "Schweizergarten".

 

 


 

 

 

 

 

 Eintritt: 15,-€ (incl. Grill-Menü)


 

 


 

 


 

Vivaldi im Museum

Der Beitrag des KulturBetriebes zum letzten Nachtshopping, die Musikschule zu einem kleinen Konzert einzuladen, fand großen Anklang bei den Besuchern. Stadtführungen "Für Nachtschwärmer" mit dem Freundeskreis des Museums um Annette Grundmann, der Bücherflohmarkt der Stadtbibliothek und kleine gastronomische Offerten rundeten das Angebot im Arkadenhof ab.

 

 


 

 

 


 

 

 

Am 14.04.2016 ist es wieder so weit: In der Stadtbibliothek stellt Annelie Wendeberg ihre Heldin Anna Kronberg vor, die zusammen mit Sherlock Holmes im düsteren London ermittelt. Dazu gibt es ein 3-Gänge-Menü von der Kochschule Francesco Riva. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend.

Nur im VVK bis 24.03.16.


 

 


 

Burkartshainer Narren gehen mit „Stars on Tour

Der BCC bringt im Wurzener Kulturhaus "Schweizergarten" das Programm der 53. Session auf die Bühne

 

Tolle Performance: Die BCC-Funkengarde führte unter anderem einen frivolen Cancan-Tanz auf dem Schweizergarten-Parkett auf. Foto: Roger Dietze


 

   


 

Operetten-Gala im Kulturhaus Schweizergarten

Am Sonntag, dem 21. Februar 2016 findet im Kulturhaus Schweizergarten in Wurzen die traditionelle Operetten-Gala mit dem Leipziger Symphonieorchester statt. Auf dem Programm stehen Werke von Emmerich Kálmán, Jacques Offenbach, Johann Strauss, Franz Lehár und Julius Fucik. Unter dem Motto „Winterträume“ erklingen neben bekannten Operettenarien Märsche, Polkas die Konzertwalzer „Gold und Silber“ und „Winterstürme“. Als Solistin wurde Elke Kottmair verpflichtet. Die Sopranistin gehört seit 2005 dem Solistenensemble der Dresdner Staatsoperette an. Darüber hinaus gastier Elke Kottmair regelmäßig an den Bühnen der Städte Augsburg, Baden bei Wien, Berlin, Frankfurt, München, Rostock, Cottbus und die Halle. Rundfunkproduktionen mit dem WDR, NDR, MDR, BR und Deutschlandradio Kultur sowie CD-Aufnahmen stellen ein weiteres Aufgabenfeld dar. Ihre rege Konzerttätigkeit führte sie durch Europa, Asien und die USA.

Durch das Programm führt der Leipziger Moderator Rainer Mlynarczyk. Die musikalische Leitung des Konzertes liegt in den Händen von GMD Florian Merz.

Eintrittskarten zum Preis von 10,00 Euro sind im Vorverkauf in der Wurzen-Information und zum Preis von 12,00 Euro an der Tageskasse erhältlich. Die Veranstaltung beginnt um 15:00 Uhr.


 

 



 

"Nachts im Museum" oder Nachtshopping im alten Kaufmannshaus

Das Museum unserer Stadt war in der Renaissance ein Kaufmannshaus. Was lag da näher, als zum 14. Nachtshopping dorthin einzuladen! Fast 100 Besucher nutzten diese Offerte, folgten Annette Grundmann vom Freundeskreis des Museums durch die Dauerausstellung des Hauses und frischten ihr Wissen zur reichen Stadtgeschichte Wurzens auf. Ein Bücherflohmarkt der Stadtbibliothek bei Glühwein & Co. im Arkadenhof und die Souvenirauswahl der Tourist-Information komplettierten das Angebot dieses Abends.

"Nachts im Museum" -  eine tolle Idee, fanden die Besucher.

 


 

 


 

Hans-Peter Hund

Städtische Galerie am Markt in Wurzen:

donnerstags bis sonntags 14:00-18:00 Uhr

 Quelle: LVZ vom 23.09.2015

 


 

Stadtbibliothek holt "Lesewelt-Rekord" nach Wurzen

230 Wurzener Kinder hoffen Weltrekordler zu werden!

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Stadtbibliothek --> Rückschau

Foto: LVZ, Thomas Kube


 4.9.-6.9.2015  

"Tag der Sachsen" in Wurzen

 ... der Countdown läuft!

Ständig aktuell informiert unter:  www.tagdersachsen-2015.de

Wir wünschen Ihnen wundervolle Erlebnisse in unserer Stadt und freuen uns auf Ihren Besuch!

Am Festwochenende stehen wir Ihnen wie folgt zur Verfügung:

Tourist-Information Wurzen, Domgasse 2

Freitag, 04.09.2015  – 10.00- 02.00 Uhr (Folgetag)

Samstag, 05.09.2015  –  9.00- 02.00 Uhr (Folgetag)

Sonntag, 06.09.2015  –  9.00- 20.00 Uhr

Telefonisch erreichen Sie uns unter: 03425/ 85 60 400

Ein Anruf genügt – wir helfen Ihnen gern weiter!

Das Sonder-Tagesticket des MDV für Bus und Bahn zum "Tag der Sachsen" erhalten Sie bei uns in der Tourist-Information sowie ab dem 17.08.2015 bei den Fahrern der Regionalbus Leipzig GmbH. 

Das Ticket - eine Tageskarte im Wert von 5,00 Euro - berechtigt den Inhaber zur Fahrt in den Zonen 141 bis 147 und den Zonen 167 und 168. Es gilt an allen Veranstaltungstagen in den genannten Zonen 24 Stunden ab dem Zeitpunkt der Entwertung.

Sonderöffnungszeiten des Museums, Domgasse 2 am Festwochenende:

Freitag, 04.09.2015  – 10.00- 20.00 Uhr

Samstag, 05.09.2015  –  9.00- 20.00 Uhr

Sonntag, 06.09.2015  –  9.00- 20.00 Uhr

 


 

... vom 9. Juni bis zum 12. Juni zu Gast in Wurzen:

9. Kinderfilmfest in Wurzen

erwartet mehr als 700 Gäste -

Thema in diesem Jahr: LeoLiese ... zu Hause

  Bilder: R. Töpfer

Bilder: R. Töpfer

 

4. Kinderfest zum Kindertag

... schön war`s - und vielen Dank an alle Helfer!

 


 

 


 

 academixer mit "Traumzielen" am 26. April zu Gast im "Schweizergarten"

             

              Karten ab sofort in der Tourist-Information Wurzen erhältlich!

 


 Ein MUSS für alle Island-Freunde: Donnerstag, 26.03.2015, Stadtbibliothek

 


 

Wieder volles Haus im Schweizergarten.

Nach dem Operettenkonzert des Leipziger Symphonieorchesters vorige Woche sorgte diesmal die Bestsellerautorin Sabine Ebert mit einer Lesung aus ihrem neuen Roman „1815-Blutfrieden“ für anregende Unterhaltung in Wurzens "guter Stube". Die Gäste dankten es mit reichlichem Applaus. Eine Bewährungsprobe auch für die neue Installation zur Akustikverbesserung, die der KulturBetrieb im großen Saal vorgenommen hatte.

Foto: R. Töpfer


 

Operetten-Gala im Kulturhaus Schweizergarten

Ein volles Haus garantierte am Sonntag, dem 22. März, die traditionelle Operetten-Gala mit dem Leipziger Symphonieorchester im Kulturhaus „Schweizergarten“ in Wurzen.  Auf dem Programm standen Werke von Carl Ziehrer, Franz Lehár, Johann Strauss und Robert Stolz.  Rainer Mlynarczyk führte auf professionelle Art charmant durch das Programm.

Gleich zu Beginn machte er das Publikum auf die erfolgte Sanierungsmaßnahme zur Akustikverbesserung im Saal aufmerksam.

Die knapp 200 Besucher dankten es mit Applaus und genossen sichtlich das hervorragende Konzert.

(Foto: R. Töpfer)


 

Tolle Stimmung im Kulturhaus

 Ein Gastspiel der Sonderklasse erlebten ca. 200 Wurzener am Sonntag mit dem Auftritt von "Manni" und "Monika" vom Leipziger Kabarett Sanftwut im Kulturhaus "Schweizergarten".

Das Programm "Und ewig bockt das Weib" spießte vergnüglich Zwischenmenschliches auf die Schippe. Auf eine erfrischende Art und mit Sprachwitz dargeboten, riss es die Besucher immer wieder zu Lachsalven hin. Ein vergnüglicher Nachmittag für alle, die dabei waren.

Foto: R.Töpfer


 

Kabarett Sanftwut-Solo

"Und ewig bockt das Weib"

mit Thomas "Manni" Störel

 

Eine Einladung zum Internationalen Frauentag

für "Sie und Ihn"


 

Wurzener Weihnachtsmarkt

Das komplette Programm und die Wichtelsuchliste finden Sie hier.

 

 

 


14.11.14 - Frauenmahl in Wurzen

Anmeldungen bis 13.11.14 in der Tourist-Information weiterhin möglich!

 


 

neonLIGHTS presents:

01.11.2014 - Kulturhaus "Schweizergarten" Wurzen

JÖRN SCHLÖNVOIGT

bekannt aus G.Z.S.Z / live an den Decks + Autogrammstunde

 local Support:

- ZIRKUS OF SOUND

audio heroes booking - Eilenburg

- TONSEN

Jagd Auf - Altenburg

- MAIK H.

aka Prototyp - Wurzen

Ja: Jörn Schlönvoigt is in the house! Und nein: heute wird kein Promi-Dinner gekocht oder eine brandneue Folge der allseits beliebten GZSZ Dailysoup gedreht. Der Berliner Teenyschwarm dreht heute Nacht mal zünftig an den Playern. Für Jörn kein Neuland, eher eine liebgewonnene Erweiterung seines kreativen Schaffens, denn neben seinen Skills an den Turntables ist er auch noch Produzent, Moderator und: zu aller erst TV Star. In der RTL-Serie "Gute Zeiten - Schlechte Zeiten" spielt er seit Jahren den Teenyschwarm Philipp Höfer. Ihm wurden zum neuerlichen Tanz im altehrwürdigen Kulturhaus Schweizergarten noch die Local-DJs Tonsen, Zirkus of Sound und der Wurzener Maik H. zur Seite gestellt und schon geht sie los, die wilde Fahrt. Unter dem neuen Label „neonLights“ gibt’s zum ersten Mal in den heiligen Hallen eine große Portion Schwarzlicht, eine wilde Lasershow und viel viel Neon! Für die ersten 200 Gäste werden zusätzlich tolle Präsente verteilt. Beginn ist 22 Uhr.

Extras:

Cocktailbar / Lasershow / Schwarzlicht / Neondeko / Jim Beam Action / für die ersten 200 Gäste Extraüberraschung

Dresscode:

White / Neon

Vorverkauf:

Tickets sind exklusiv bei Euronics mobile in Wurzen & Eilenburg, sowie in der PM Bar Grimma erhältlich.

Adresse:

Kulturhaus Schweizergarten, Schweizergartenstr. 2, 04808 Wurzen

www.facebook.com/schweizergarten.wurzen

 

 


 

  

26. Oktober 2014 - Operetten-Gala im Schweizergarten 

Der Kartenvorverkauf für die Operetten-Gala des Leipziger Symphonieorchesters am Sonntag, dem 26. Oktober 2014 im Kulturhaus Schweizergarten in Wurzen hat begonnen. Die Freunde der heiteren Muse können sich auf ein attraktives Programm mit Melodien von Johann Strauss, Richard Heuberger, Robert Stolz, Carl Ziehrer und Franz Lehár freuen. Unter dem Motto „Mit Musik geht alles besser“ erklingen neben Polkas, Märschen sowie Ouvertüren der „Kaiserwalzer“, der Konzertwalzer „Sphärenklänge“ sowie bekannte Arien aus den Operetten „Vogelhändler“ und „Zigeunerliebe“. Als Solistin wurde Ruth Ingeborg Ohlmann verpflichtet. Nach Stationen am Opernhaus Zürich, der Vancouver Opera und dem Landestheater, der Musikalischen Komödie in Leipzig wurde die Sängerin an das  Gärtnerplatztheater München verpflichtet und ist zurzeit freischaffend tätig. Die musikalische Leitung des Konzertes übernimmt Hannes Ferrand, dessen Laufbahn als Kapellmeister am Metropoltheater Berlin begann. Nach der Schließung dieses traditionsreichen Hauses war Ferrand 14 Spielzeiten in der Funktion als Musikdirektor mit dem Theater an der Rott in Eggenfelden verbunden. Eine regelmäßige Zusammenarbeit verband ihn unter anderem mit den Startenören Nicolai Gedda und René Kollo sowie mit Harald Juhnke in dem Film „Letzte Chance für Harry“. Zurzeit wirkt Ferrand als Gastdirigent in Opernhäusern und Konzertsälen im In- und Ausland. Durch das Programm führt der Leipziger Moderator Rainer Mlynarczyk.

 

Eintrittskarten zum Preis von 8,00 Euro sind im Vorverkauf in der Wurzen-Information und zum Preis von 10,00 Euro an der Tageskasse erhältlich. Die Veranstaltung beginnt um 15:00 Uhr – Kaffee und Kuchen werden in der Konzertpause angeboten.

 

 


 

 Die Herkuleskeule lässt grüßen ...

... am 19. Oktober 2014, um 16:00 Uhr, im Kulturhaus "Schweizergarten"

Ein Kabarettabend am Abgrund des Menschenmöglichen

Erik Lehmann IST  - Der letzte Lemming

Eigentlich sollte das Programm „Unterm Horizont geht's weiter“ heißen – aber man soll ja immer Tiere mit einbauen. Doch was passt besser zur allgegenwärtig andauernden Weltuntergangsstimmung und Krisenhysterie, als den letzten Lemming, vor seinem Sprung in die Tiefe, vorausschauend zurückblicken zu lassen. Wer jetzt einen Abend erwartet, an dem Herr Lehmann im albernen Nagerkostüm auf die Bühnenkante zu hoppelt, dem sei hiermit jedwede Vorfreude genommen – fühlen Sie sich vielmehr eingeladen, als auserwähltes Individuum unserer Spezies, Teil einer Arche Noah zu werden, in der Ihnen Typen begegnen, die das nahe Ende zu dem machen, was es ist: Längst überfällig!


„Es gibt nichts Schöneres als Reisen“

...heißt es vom 18.10. bis 30.10.2014 in der Städtischen Galerie am Markt.

Präsentiert werden Fotografien von Frank Berger, festgehalten auf seinen Reisen mit der Familie. Besucht hat der 1964 in Dornreichenbach geborene Fotograf inzwischen 125 Länder auf 7 Kontinenten und hielt dort Tiere und Landschaften in Bildern fest. Im Fokus stehen dabei seine Wildtierbeobachtungen und der Besuch von Naturphänomenen wie aktive Vulkane. Das Ergebnis sind über 50 Fotografien, welche nur einen Bruchteil seines Gesamtbestands repräsentieren.

Eröffnet wird die Ausstellung, eine Kooperation der Volkshochschule Muldental und des KulturBetriebs Wurzen, am 16.10.2014 um 18:30 Uhr in der Städtischen Galerie am Markt. Besucher sind vom 18.10.-30.10.2014 von Montag bis Donnerstag 13:00-18:00 Uhr, Samstag 10:00-12:00 Uhr und 15:00-17:00 Uhr sowie Sonntag 14:00-18:00 Uhr willkommen. Der Fotograf führt am 19.10. und 25.10. jeweils 16:00 Uhr durch die Ausstellung. Der Eintritt beträgt 2,00€.


 

"Go Trabi Go"

Der besondere Film-Tipp

... für Fans der sächsischen Sprache, Ossis und Wessis, für Trabi-Fans und Fans der deutschen Comedy und für alle, die sich über sich selbst amüsieren können...

läuft am Freitag, dem 29.08.2014, 20:30 Uhr, im Filmklub Wurzen, beim

"Film à la carte -Sommer-Open-Air"

im Hof des Kulturhauses "Schweizergarten"

"Go Trabi Go"

(Komödie, Deutschland 1990, 92 Min.)

inklusive

Grillbuffet mit Roster, Steak, Boulette, Kesselgulasch, Salat, Grillbanane ...

(Karten zum Gesamtpreis von 15,-€ nur im Vorverkauf bei Tourist-Information Wurzen, Domgasse 2, 04808 Wurzen, 03425/ 8560-400)

 

 Bild mit freundlicher Unterstützung von: V like Vintage GmbH

Schorsch ist nicht nur Mitglied der Familie, sondern auch der besondere Liebling von Papa. Schorsch hat vier Räder, einen Auspuff und ein Lenkrad - und doch ist er kein gewöhnlicher Wagen, er ist ein Trabi, ein Kamerad mit Herz. Als Schorsch von der geplanten Reise nach Italien erfährt, klappert sein kleiner Motor vor Aufregung und zögert keinen Augenblick, seine vier Gummireifen auf die andere Seite der Alpen zu schleppen, natürlich mit samt der Familie. Doch hätte Schorsch geahnt, was auf ihn zukommt, wäre er wohl lieber im heimischen Osten geblieben. Doch Schorsch ist nicht unterzukriegen , hat einfach die richtige Kurvenlage und das Herz am rechten Fleck ...


 

... am 9. August, um 19:00 Uhr, im Kulturhaus "Schweizergarten"

 

RingelnatzSommer 2014 7. bis 10. 8. 2014, Wurzen

Vier Tage Ringelnatz - rund um seinen Geburtstag vom  7. bis zum 10. August wird in Wurzen zum RingelnatzSommer eingeladen. Am 7. August 19 Uhr, stellt der Wahl-Muldentaler und Design-Professor Jochen Ziska in der Galerie am Markt seine Assoziationen zu Ringelnatz-Gedichten aus.  “Sinniges und Sinnliches” hat er seine Miniaturen genannt. Zwei Jahre lang hat sich der Bennewitzer mit Ringelnatz befasst und eine ganze Serie Arbeiten vor allem Pastelle, geschaffen, die wunderbar mit den ernsten oder frivolen, hintergründigen und heiteren Gedichten harmonieren. Zur Eröffnung spielt das “duo b – saxophone pur” auf. Vorbereitet wurde die Ausstellung, wie der ganze RingelnatzSommer, gemeinsam durch den Joachim-Ringelnatz-Verein, das Kulturhistorische Museum der Stadt sowie dessen Förderverein. Am Freitag haben Gäste des RingelnatzSommers Gelegenheit, sich ab 16 Uhr in der Ringelnatz-Ausstellung und anschließend im Ringelnatz-Geburtshaus umzusehen. 18 Uhr lädt der Ringelnatz-Verein zu einer öffentlichen Mitgliederversammlung ein. Am Samstag 10 Uhr geht es auf Tour über den Ringelnatz-Pfad Wurzen. Am Dom wird dabei ein neues Kunstwerk auf der dort platzierten Stele eingeweiht.  Die Bildhauerin Priska Streit hat dank des Sponsorings durch die Deutsche Bank Wurzen die Möglichkeit erhalten, ihren Entwurf “Der Finger” in die Realität umzusetzen. Seit mehreren Jahren arbeiten der Bund Bildender Künstler (BBK) Leipzig, der Joachim-Rineglnatz-Verein  und die Stadt Wurzen bei Wettbewerben zusammen, die sich um Kunstwerke auf den Stelen des Ringelnatzpfades drehen. 2015 wird es einen erneuten und abschließenden Wettbewerb geben.  15 Uhr stellt Dr. Yvonne Pietzsch aus Weimar in der Städtischen Galerie am Markt in einem spannenden Vortrag ein neues Ringelnatz-Dokument vor, das bei Ihren Recherchen entdeckt wurde. Die Wissenschaftlerin ist  Gast des Wurzener Museums. Außergewöhnlich und anregend wird es ab 19:00 Uhr im Saal des Kulturhauses "Schweizergarten", wo Nora Gomringer und das Ensemble Wortart mit “Wie sag ich Wunder” sprachgewaltig und wortsensibel auftreten werden. Getragen wird das besondere und außergewöhnliche lyrische Sprachkunstwunder vom KulturBetrieb der Stadt Wurzen. Nach dem Ringelnatzlauf am Sonntagvormittag (www.ringelnatzlauf.de) ist die vielfach geehrte Poetin 14 Uhr in der Galerie nochmals mit einem Familienprogramm zu Ringelnatz zu erleben. Sie löst damit ein bei ihrem letzten Besuch in Wurzen im November 2013 gegebenes Versprechen an den Ringelnatzverein der Stadt ein.

 

 

 

 


 

2. Hofkonzert

am 27.06.2014, 20:00 Uhr, Hof Kulturhaus „Schweizergarten“, Eintritt frei

"Omicron" präsentiert musikalische Zeitreise                                                                       

Nach dem erfolgreichen Test mit „Magic Mind“ Ende Mai lädt der KulturBetrieb Wurzen am Freitag, dem 27. Juni (dem fußballfreien Tag zwischen Vorrunde und Achtelfinale), um 20:00 Uhr zum 2. Hofkonzert in den Hof des Kulturhauses „Schweizergarten“ ein. Ganz in der Tradition des Hauses verwandelt sich der Hof in einen Biergarten und bietet den Besuchern nicht nur frisch Gegrilltes und Gezapftes, sondern auch Live-Musik mit heimischen Musikern. Die neu gegründete Band "OMICRON", die an dem Abend zu Gast ist,  macht eine musikalisch Zeitreise von damals bis heute. Die klassische Besetzung, Gesang, Drum, Leadgitarre, Rhythmusgitarre und Bassgitarre bietet  Coversongs für jede Generation. Mal etwas härtere Songs wie z.B. von ZZ Top und dann wieder urgemütlich, ganz ohne Stress. Musiker im gesetzten Mittelalter, mit jahrelangen Erfahrungen in anderen Bands, setzen Titel mit ihrer eigenen musikalischen Art um. Der Spaß an der Musik steht dabei ebenso im Vordergrund wie ein punktgenaues Spielen. Omicron wurde im Jahr 1971 als damalige Schülerband gegründet. Nach langer Pause und auch paar neuen Musikern, wieder ins Leben gerufen, streift sie durch die Lande und erfreut Jung und Alt mit zum Teil sehr melodiösen, rockigen, virtuosen Leadpassagen. Seien Sie herzlich eingeladen zu unserem Hofkonzert an einem  hoffentlich lauen Abend. Die Mitarbeiter des KulturBetriebes und die Mitglieder der Band freuen sich auf Ihren Besuch.

 

 


 

Buntes Treiben zum Kindertag

 Fotos: Wolfgang Ebert u. Tourist-Information Wurzen

Stände zum Stöbern, Burgen zum Hopsen, Aktionen zum Mitmachen  – am    1. Juni war der Wurzener Markt wieder ein Magnet für Groß und Klein. Bereits zum dritten Mal organisierten der KulturBetrieb der Stadt Wurzen und der Betriebsrat der Muldentalkliniken ein Kinderfest gemeinsam, in diesem Jahr unterstützt vom Wurzener DRK.

Ein Fest für unsere Kleinsten und zum Schluss Tages fast 600,-€ Erlös für das Kinderhospiz "Bärenherz"! Ein tolles Ergebnis, das die Organisatoren des Tages spontan veranlasste, sich zu einer Neuauflage am 31. Mai 2015 zu bekennen.

 

 

 


 

Heinz-Rudolf-Kunze zu Gast im Kulturhaus „Schweizergarten“

 

 

Wort- und sprachgewaltig gewürzt mit herrlicher Ironie und stimmiger Musik, so präsentierte sich Heinz-Rudolf Kunze am 24. April zur Lesung mit Musik seines Buches: „Manteuffels Murmeln“. Das Publikum bereute keine Sekunde, Gast dieses Abends zu sein. Der Andrang des Publikums ein Autogramm zu erhaschen, zeigt die Begeisterung für die Kunst von Kunze. Die Fans waren nicht nur mit dem aktuellen Buch bewaffnet, sondern auch mit Plakaten, persönlichen Autogrammheften und Ähnlichem. Der intellektuelle Germanistiker, Sänger, Autor und Schauspieler flösst vielen Menschen auf Grund seiner exzellenten Affinität zu Sprache Respekt ein. Jedoch entpuppte er sich im Gespräch nach der Veranstaltung mit dem Team des Kulturhauses und des Oberbürgermeisters als herzlicher und erfrischend „normaler“ Mensch.

 


 

Unseren Unterstützern ein DANKESCHÖN für ihr

kulturelles Engagement !

Der KulturBetrieb Wurzen ist seit ein paar Tagen stolzer Eigentümer eines neuen Renault Kangoo, finanziert durch Unternehmer aus der Region, leistet uns das Fahrzeug wertvolle Dienste und ist ständig im Einsatz.

 

 

Adler Apotheke Wurzen, Dr. Uwe Gautel ; Architekturbüro Krause, Hartmut Krause; Aufzüge & Service Thieme Silex GmbH, Sven Thieme ;
Bauunternehmen Manfred Seidel; Blumenfachgeschäft und Gartenbau, Frank Schumann; Burkhardt Sanitär + Heizung, Herr Burkhardt; Dachservice Wurzen, Ilona Brandt; Dögnitz & Söhne Nutzfahrzeugservice, Harald Dögnitz; Fischer Balkone, Mike Fischer; Gebäudeservice RWS, Klaus Müller; Kell Kommunalentsorgung, Jens Adam; Lieder Sanitär + Heizung, Falk Lieder; M & D Autoteile, Thomas Pfendt; M & Z Projekt GmbH, Bernhard Zocher; Metallbau Petter, Sven Petter;
Renault Autohaus Lange, Jörg Lange; Sicherheitstechnik + Hausmeisterservice, Beatrix Wittig; Steude Feuerschutz, Ralf Steude; Ziesmann Baugeräte GmbH, Roland Ziesmann
... únd der Firma Riedel & Kaiser für die Idee und die Umsetzung

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 


 

 

 

Die Ringelnatzstadt Wurzen ist eine Reise wert!

Wir freuen uns, Ihnen unsere neue Imagebroschüre vorstellen zu können.

Hier können Sie die Broschüre online durchblättern. Die Printversion erhalten Sie hier.

Imagebroschüre KulturBetrieb Wurzen


Wurzen im Video

 

 

  •  

  •  
  •  
  •  
  •  

  •  

  •  
  •